Verein

Die Kleingartenanlage „Waldesgrund e.V.“ besteht seit 2008 aus
130 Mitgliedern und 122 Parzellen und Lauben.
Wir sind ein kleiner Teil, vieler Berliner Gartenvereine des „Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde e.V.“ ,
mit einer besonderen Geschichte und besonderen Prinzipien der Selbstverwaltung, Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Solidarität.

Gemeint sind Prinzipien, mit denen wir in der Vergangenheit unseren Beitrag zur Überwindung der Wohnungsnot und des Hungers geleistet haben und in den sozialistischen Zeiten dazu beitrugen,
den Markt mit Frischgen Obst und Gemüse anzureichern.

Mit der Chronik des Gartenvereins Teil 1 bis 4 unterbreiten wir unseren Mitgliedern und der Öffentlichkeit eine Bestandsaufnahme und geben Auskunft über Vergangenheit und Gegenwart.

Das Leben in einer Kleingartenanlage hat sich bewährt.
Die Ideen sind zwar alt, aber immer noch aktuell, wenn sich auch der Inhalt weittestgehend geändert hat.

Der Grundgedanke des Kleingarten besagt,
dass eine Summe von Individuen gemeinsam ein Ziel erstrebt, das zu erreichen der Einzelne zu schwach ist.

Das Hauptziel des Verein ist die wirtschaftliche Förderung der Mitglieder unter dem Aspekt einer sinnvollen Erholung. Dies schließt soziale und kulturelle Nebenziele nicht aus.
Dieser Grundgedanke ist in § 2 unserer Satzung als Förderauftrag festgeschrieben.

Zu einem Verein schließen sich Menschen immer aus freiem Willen zusammen.
Jedem Bürger steht der Zutritt zum Verein offen.

Jedes Mitglied kann, bei Berücksichtigung der in der Satzung vorgegeben Kündigungsfrist,
aus dem Verein austreten.

Das Solidaritätsprinzip des Vereins erhält alle Merkmale der demokratischen Kompromissfähigkeit.
Die Gesamtheit aller Vereinsmitglieder bedeutet keine bloße Addition von Einzelinteressen.
Der Weg, ein Ziel zu erreichen, wird von allen Gemeinsam bestimmt,
aber keinem allein vorgegeben.

Kontaktformular zum Vereinsvorstand